· 

Mama ist krank? Niemals.

Kennst Du auch solche Tage an denen du dich schlapp und unwohl fühlst? Die Nase läuft, der Hals schmerzt und der Kopf dröhnt? Nur ein einziger Wunsch ist vorherrschend – nämlich: ab ins Bett und schlafen bis frau wieder gesund ist! Aber als Mutter krank zu sein gleicht fast schon einem Totalausfall. Bei mir reichen nur wenige Tage und der Haushalt liegt brach, der Wäschekorb quillt über und das Geschirr findet leider noch nicht allein seinen Weg in den Geschirrspüler.

Früher – bevor ich Mutter wurde – war das krank sein „noch angenehm“. Der Arzt hat Medikamente, Ruhe und viel Schlaf verordnet. Damals kein Problem. Im Bett liegen, Serien und Filme gucken, immer wieder mal einschlafen, und ein bisschen Versorgung gabs vom Partner noch dazu. Herrlich!

Heute sieht das leider alles anders aus – als Mutter scheint man immer irgendwie zu funktionieren. Zähne zusammenbeißen, das Kind versorgen, die Stunden zählen bis der Papa kommt um zu übernehmen und dazwischen: Ganz viel Ibuprofen, Grippostad oder was auch immer gerade die heimische Apotheke so hergibt.

Doch was, wenn einem die Krankheit mal so wirklich den Boden unter den Füßen wegreißt? Was, wenn dich Fieber, Schüttelfrost und Co. fest im Griff haben und ein Aufstehen aus dem Bett der Besteigung des Mounts Everest gleicht?

Nimm Hilfe an! Das ist wohl die wichtigste Botschaft. Hierbei kann dich die KidPick-App wunderbar unterstützen. Nutze dein selbst angelegtes Netzwerk und informiere die Menschen in deiner Umgebung darüber, dass Du krank bist und Hilfe und Unterstützung benötigst! Einfach Abholtermine oder Playdates anfragen, damit dein Kind in der Zeit, in der du dich auskurierst, versorgt wird. Ganz sicher wird sich jemand finden um dich zu entlasten damit du dich unbesorgt ins Bett legen kannst um wieder richtig gesund zu werden.

Gute Besserung!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KidPick UG (haftungsbeschränkt)

info@kidpickapp.com


Mitglied im Netzwerk »Digitale Elternhelfer«