· 

Unsere neue Rubrik: Lecker leicht gekocht – Familienessen

Yummy: Hackfleisch-Pfanne mit Joghurt-Dip
Yummy: Hackfleisch-Pfanne mit Joghurt-Dip

Und täglich grüßt das Murmeltier oder besser: die hungrige Murmeltier-Familie… Jeden Abend die gleiche Herausforderung: Alle haben Hunger und jemand muss etwas auf den Tisch zaubern, was möglichst gesund, ausgewogen und abwechslungsreich ist und am besten so, dass die Kinder nicht direkt losmeckern.

Wir stehen zudem auf gutes Essen, aber nicht auf Einkaufsodysseen und stundenlanges Vorbereiten. Daher haben wir ab sofort eine neue Rubrik: Familienessen. Hier gibt es ab sofort einfache Rezepte, für die ihr keine komplizierten Zutaten braucht und das Kochen so schnell und leicht geht, dass sogar die Kinder helfen können. Dass das alles zudem ziemlich lecker schmeckt, ist klar, ne?

Wir starten mit 

 

Hackfleisch-Pfanne mit Joghurt-Dip

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch (Wir nehmen meist Rinderhack, es geht aber auch gemischtes Hackfleisch oder Lammhack.)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Öl 
  • 1 TL Ras el Hanout (arabische Gewürzmischung, gibt es in Supermärkten oder türkischen Lebensmittelgeschäften)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Paprikaschoten 
  • 3 Tomaten
  • 4 EL Ajvar (Paprikapaste)
  • 400 g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • ½ Salatgurke
  • Koriander und/oder Petersilie
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Gemüse putzen, dann Lauch in dünne Ringe, Paprika in Streifen und Tomaten in Würfel schneiden.
  2. Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleisch, Zwiebel und Ras el Hanout dazu geben und kurz anbraten. 
  4. Paprika und Lauch dazugeben, dann das Ajvar sowie 150ml Wasser hinzufügen. Unter Rühren etwa 5 Minuten weiterkochen bzw. braten.
  5. Tomatenwürfel dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.
  6. Für den Dip die Salatgurke in kleine Würfel schneiden, Koriander oder Petersilie kleinhacken und alles mit dem Joghurt vermischen. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir stellen die Pfanne dann direkt auf den Tisch und den Dip dazu. Am besten schmeckt uns Fladenbrot dazu, wer möchte, kann aber auch zum Beispiel Salzkartoffeln oder Reis dazu machen. Auch Blattsalate passen hervorragend.

Varianten: 

  • Wir Erwachsenen würzen unsere Portionen gerne mit etwas Chili nach.
  • Man kann die Kräuter nach Belieben tauschen, ergänzen oder auch weglassen. Ich finde ja Dill toll dazu – leider außer mir in meiner Familie niemand. 
  • Goldbraun geröstete Pinienkerne oder ein paar Sultaninen verstärken den arabischen Einschlag des Gerichts – wenn man das mag.
  • Wer Knoblauch schätzt, kann natürlich auch eine oder zwei Zehen direkt mit den Zwiebeln am Anfang anbraten.

 

Lasst es euch schmecken!

 

 Autorin: Lia Gänzler für KidPick

Der Tochter schmeckt es ;)
Der Tochter schmeckt es ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KidPick UG (haftungsbeschränkt)

info@kidpickapp.com


Mitglied im Netzwerk »Digitale Elternhelfer«