· 

Gemeinsam zur Schule fahren

Besser als Elterntaxis sind Fahrgemeinschaften
Besser als Elterntaxis sind Fahrgemeinschaften

Elterntaxis

Eltern kennen das. Jeden Morgen gibt es einen Stau rund um die Schule herum. Obwohl mittlerweile an vielen Schulen sogenannte "Kiss and ride" - Zonen, also Haltebereiche, geschaffen wurden, in denen man die Kinder kurz verabschiedet und sicher aus dem Auto rauslassen kann, kommt es nach wie vor zu gefährlichen Situationen. Weil einige Autos in zweiter Reihe parken,  können Kinder, die die Straße überqueren wollen, schlecht den Verkehr überblicken.

Besser wäre es, wenn es einfach nur halb so viele "Elterntaxis" gäbe und solche Gefahrensituationen gar nicht entstehen.

 

Kinder alleine laufen lassen

Ab der dritten Klasse, ca. ab acht Jahren (oder früher), könnten Kinder, die eine wohnortnahe Schule besuchen, den Schulweg locker alleine meistern. Warum das nicht nur für die Selbständigkeit der Kinder wichtig ist, sondern auch enorm zur Entspannung des Elternalltags beiträgt, kann man hier nachlesen. Dennoch haben Eltern Sorge, ob denn alles gut geht. Sicherer fühlt man sich, wenn man weiß, daß das Kind den Weg nicht allein geht oder wenn es sogar von älteren Schülern begleitet wird.

Schulweg gemeinsam gehen

Hier setzt die KidPick-App an: Um die Anzahl der Elterntaxis zu reduzieren, kann man direkt in der Klasse anfangen. Vereinbart Bring-und Abhol-Fahrgemeinschaften für die Kinder. Egal ob per Auto, mit Bus oder Bahn, mit dem Fahrrad oder eine "Schulweg-Gemeinschaft" zu Fuß; Wenn du Eltern der Klasse in die KidPick-App einlädst, lassen sich sinnvolle »Treffpunkte« finden und man kann für den Schulweg entweder sich selbst als Elternteil oder das ältere Kind zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den Öffentlichen als Begleitung anbieten.

Das macht nicht nur Sinn, sondern ist auch für das Kind spassiger.

Unsere KidPickApp ist 2019 noch besser geworden – so einfach war das Organisieren von Abholdiensten und Verabredungen noch nie! Die neue Version und das Update gibt es bereits für Apple im iOS App Store und für Android im Google Play Store. Was alles einfacher geworden ist, haben wir Euch hier zusammengefasst.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KidPick UG (haftungsbeschränkt)

info@kidpickapp.com


Mitglied im Netzwerk »Digitale Elternhelfer«