· 

Muttertag - Zeit, mal "Danke" zu sagen

Vielleicht erwartest du hier nun einen Text darüber wie ich mir meinen, ganz persönlichen Muttertag vorstelle – aber da muss ich dich leider enttäuschen. 😉

Viel lieber möchte ich die Gelegenheit mal nutzen um meiner Mutter „Danke“ zu sagen! 

Was hast du deiner Mutter früher immer zum Muttertag geschenkt? Bei mir waren es meist selbstgebastelte Gutscheine – vermutlich kann ich noch bis zu meinem 50. Geburtstag bei meiner Mutter die Spülmaschine ausräumen, bei all den Gutscheinen! 😉

Meiner Mutter war der Tag und die Geschenke meist gar nicht so wichtig. Wichtig war für sie, dass wir alle zusammen einfach einen schönen Tag miteinander verbracht haben. Und auch heute noch – mit drei erwachsenen Töchtern, ist ihr Wunsch jedes Jahr der gleiche.

„Einen schönen Tag mit euch!“

Meine Mutter steht mir – auch heute noch – immer zur Seite und unterstützt mich und meinen Sohn, wo sie nur kann. Ich kann immer auf sie zählen, sie ist da, wenn es zeitlich mal wieder eng wird mit dem abholen des Sohnes oder aber wenn der Wäscheberg mir mal wieder über den Kopf wächst. Sie liebt uns bedingungslos und oftmals vergesse ich im Alltag wieviel sie für uns macht. Aus diesem Grund ist es einfach mal an der Zeit wirklich „DANKE“ zu sagen!

Danke, dass du mir mit Rat und Tat zur Seite stehst

Danke, dass du immer für uns da bist

Danke, dass du mich im Alltag immer wieder aufs Neue unterstützt

Danke, dass du meinem Kind so eine tolle Oma bist

Danke, dass es bei dir immer noch am besten schmeckt

Danke, dass ich mich auf Dich verlassen kann

Danke, dass ich mich bei Dir aufregen kann

Danke, dass du Dich immer noch um mich sorgst

Danke, dass ich immer noch Dein Mädchen bin

Danke, dass du mir viele meiner Alltagslasten abnimmst

Danke, dass du so gern (meine) Fenster putzt 😊 

Danke, dass du mich immer ermutigt hast meinen Weg zu gehen

Danke, dass DU meine Mutter bist. 

 

Diese Liste könnte ich noch endlos weiter führen...aber kein (materielles) Geschenk dieser Welt kann all das, was sie für uns macht und ist, aufwiegen. Erst seitdem ich selbst Mutter bin, musste ich allerdings eines feststellen. Zeit ist ein kostbares Gut. Seit mein Sohn auf der Welt ist, scheint die Zeit noch schneller zu vergehen. Und auch wenn es uns allen gut geht - wer weiß wieviel Zeit uns noch bleibt. 

Daher mache ich mich gleich also auf und werde eine Telefonkonferenz mit meinen beiden Schwestern einberufen um, wie jedes Jahr, einen schönen Tag für meine Mutter mit ihren drei Töchtern und ihrem Enkel zu planen. Mal sehen was der Muttertag in diesem Jahr bereithält! :-)

Denn: Family-Time ist und bleibt einfach Quality-Time. Genießt euren ganz persönlichen Tag!

Wie sieht euer Muttertag aus?

Autorin: Jessica Biondi für KidPick

KidPick UG (haftungsbeschränkt)

info@kidpickapp.com