Wir sind froh über Deine Rückmeldung

Dein Feedback zählt und trägt dazu bei, die KidPick-App laufend zu verbessern. Wir sind für deine Fragen jederzeit erreichbar, entweder über info@kidpickapp.com, über dieses Kontaktformular oder Facebook, Twitter, Google+.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die KidPick-App auf einen Blick

Hier findest Du Antwort auf die häufigsten Fragen

Was kann KidPick?
Es geht darum, das bereits vorhandene, kinderbezogene Netzwerk, das jedes Elternteil hat, bestehend aus Großeltern, Babysittern oder Eltern befreundeter Kinder,   digital  zu verbinden und die Kommunikation zu erleichtern.

 

Wie erleichtert KidPick die Kommunikation?
Anfragen und Angebote für Verabredungen und Abholungen der Kinder werden terminiert und lokal definiert. Damit wird der Kommunikationsaufwand begrenzt. Schnelle Antworten sind möglich.

 

Ist KidPick sicher?
Ja. Es können nur Nutzer teilnehmen, die durch Angabe Ihrer Kontaktdaten ein eigenes Netzwerk aufbauen. Es kann sich kein Fremder Informationen zu Nutzern herausziehen, wenn er nicht durch Angabe der persönlichen Daten und sich durch Eingabe des einmaligen, individuellen Code des Freundes befreundet hat. Den Code bekommt jemand nur, wenn ihm dieser aktiv geschickt oder zum abscannen gegeben wurde. Die App wurde nach den neuesten Sicherheitsstandards entwickelt, die zur Verfügung stehen.

 

Was passiert mit den Nutzerdaten?
Es gibt keine Weiterleitung der Daten an Dritte. Die Daten unterliegen dem Deutschen Datenschutzgesetz und die App wird in Deutschland gehostet.

 

Warum eine extra App hierfür und warum nicht eine Whatsapp-Gruppe?
Das vertraute, kinderbezogene Netzwerk, wird nicht mit anderen Kontakten vermischt.
Bei Whatsapp und Facebook Messenger artet die Kommunikation aus. Ellenlange Chat-Verläufe wird es bei KidPick nicht geben.


Ist KidPick ein Limousinen-Abhol-Service?
Nein. KidPick sorgt für reibungslose Kommunikation, wenn es darum geht, Abholungen und Verabredungen für deine Kinder im vertrauten, bereits bestehenden Familien-und Freundesnetzwerk zu organisieren.

 

Wir haben kein iPhone, können wir die KidPick App nutzen?
Es gibt ab Februar 2016 eine Android-Version. Eine Webversion der KidPick-App ist geplant.

 

Wir haben kein Smartphone, können wir die KidPick App nutzen?
Bisher leider nein. Es wird bald eine Webversion der App geben, die dann auch ohne Smartphone nutzbar ist.

 

Was kostet die KidPick App?
Die Freemium-Version ist kostenlos. Sie dient dazu, die KidPick App auszuprobieren, denn man kann nur ein Kind und einen Freund hinzufügen. Es wird Werbeschaltung in der Freemium Version geben.

Die Premium-Version kostet im Abo monatlich 99 Cent und 9,99 € pro Jahr. Damit ist ein unbegrenztes Hinzufügen von Kindern und Freunden möglich. Das Anlegen von Gruppen erleichtert einem die Kommunikation. Weitere Zusatzfunktionen sollen entwickelt werden und werden in Zukunft über In-App-Käufe zur Verfügung gestellt.

 

KidPick UG (haftungsbeschränkt)

info@kidpickapp.com